Info! Der Studienführer sucht dringend nach Nachfolgern, die sich bei dem Projekt engagieren möchten. Hast du Lust das Thema Webentwicklung zu entdecken? Hast du Ideen für coole neue Features? Dann lies hier weiter!

Mikroaktorik

Kennung: T-MACH-101910

Sommer

3 ECTS

Deutsch
Level
Bachelor: Vertiefung
Master
Teile der Module
BioMEMS (ING)
Ingenieurwissenschaften (Sonstige)
Mikrooptik (ING)
Mikrosystemtechnik (ING)
Sensorik I (ING)
Sensorik II (ING)
Prüfungsart
Prüfungsleistung schriftlich
Voraussetungen
Prof. Dr. Manfred Kohl (IMT)
Prüfungsform
Prof. Dr. Manfred Kohl (IMT)

Stand der Informationen: Modulhandbuch WiSe 20/21 (31. Oktober)

Über diese Veranstaltung wissen wir bisher leider noch gar nichts -
sei der Erste, der sie bewertet!

2 von 2 würden diese Veranstaltung weiterempfehlen.
Gesamtbewertung: 9 / 10

Vorlesung


Relevanz des Vorlesungsbesuches
Hinblicklich: Folien selbsterklärend, Vorlesung behandelt zusätzlichen Stoff
Nicht Prüfungsrelevant Sehr prüfungsrelevant
Gestaltung der Vorlesung
Uninteressant Sehr interessant
Qualität der Vorlesungsmaterialien
Hinblicklich: Vollständigkeit, Struktur
Materialien schlecht Materialien gut

Prüfung


Reproduktion Transfer
Nicht rechenlastig Sehr rechenlastig
Aufwand < ECTS Aufwand > ECTS
Prüfungsvorbereitung schlecht Prüfungsvorbereitung gut
Reproduktion Transfer
Nicht rechenlastig Sehr rechenlastig
Aufwand < ECTS Aufwand > ECTS
Prüfungsvorbereitung schlecht Prüfungsvorbereitung gut
Fragen

Noch keine Fragen vorhanden.

Alle Fragen aufklappen (Scrollbar entfernen)

Kommentare und Einzelbewertungen


1+

Vorlesungsbesuch sehr sinnvoll, da die Folien extra zum Mitschreiben gedacht sind. Sie werden zu jeder Vorlesung ausgeteilt und enthalten jeweils nur ein paar Grafiken oder Bilder. Diese werden vom Dozenten dann ausführlich erklärt. Mathematische Zusammenhänge müssen nur grob verstanden werden. Wichtiger sind die Aktorprinzipien und technische Anwendungsmöglichkeiten. Entspannte Prüfungsatmosphäre am Campus Nord und sehr fair. Vorlesungsinhalt orientiert sich direkt an der aktuellen Forschung am KIT.

Semester der Prüfung: SS17

Der Kommentator würde diese Veranstaltung empfehlen.

derhahnmusslaufen | vor 3 Jahren

1+

Ich habe das Fach im Modul "Sensoren" gewählt, primär weil mich die Thematik interessiert. Trotz der Onlinevorlesungen konnte ich berufsbedingt unterm Semester nichts für die Vorlesung machen, das war aber kein Problem, da die Vorlesungen aufgezeichnet wurden. (Fragestunden nicht!)
Ich halte die Vorlesung für sehr wichtig, da hier die Funktionsprinzipien der Aktoren erklärt werden. Man sollte hier definitiv mitschreiben, da solche Erklärungen in der Klausur gegeben werden müssen! Die Folien sind nicht selbsterklärend.
Ich habe ca. 1,5Wochen (von 0 angefangen) gelernt.
Wichtig für die Prüfung:
- Man muss oft ein Aktorprinzip zeichnen und erklären.
- Es werden auch Zahlenwerte explizit gefragt (z.b Was ist die Umdrehungszahl von einem Faulenhabermotor) -> Solche Details also beim Lernen einbeziehen.
- Wichtig sind auch die Skalierungsverhalten der einzelnen Aktoren
- Die ganzen mathematischen Herleitungen muss man nicht können (wird nicht gefragt) aber wie gesagt die Skalierungsverhalten (z.b. F ~ 1/r²)
- Man hat in der Prüfung 90 Minuten Zeit, man kann also in Ruhe arbeiten.
- Es kommen 2-3 Multiple Choice fragen dran, da war Transfer gefragt und sie waren auch nicht easy.

Semester der Prüfung: SS21

Der Kommentator würde diese Veranstaltung empfehlen.

Alex_grüßt_die_Welt | vor 9 Monaten
Die Veranstaltung konnte nicht geladen werden, da die übergebene Veranstaltungs-ID nicht in unserer Datenbank existiert.
Wir haben die Veranstaltung deinen Favoriten hinzugefügt.
Wir haben die Veranstaltung aus deinen Favoriten entfernt.
Wir konnten die Veranstaltung leider nicht deinen Favoriten hinzufügen. Bitte überprüfe deine Internetverbindung.
Wir konnten die Veranstaltung leider nicht aus deinen Favoriten entfernen. Bitte überprüfe deine Internetverbindung.