Info! Der Studienführer sucht dringend nach Nachfolgern, die sich bei dem Projekt engagieren möchten. Hast du Lust das Thema Webentwicklung zu entdecken? Hast du Ideen für coole neue Features? Dann lies hier weiter!

Werkstoffkunde II für Wirtschaftsingenieure

Kennung: T-MACH-102079

Sommer

5 ECTS

Deutsch
Level
Bachelor: Kernprog.
Bachelor: Vertiefung
Prüfungsart
Prüfungsleistung schriftlich

Aufgepasst! Folgende Voraussetzung muss erfüllt sein:
Modul "M-MACH-101260 – Werkstoffkunde" muss bestanden sein.

Stand der Informationen: Modulhandbuch WiSe 20/21 (31. Oktober)

Über diese Veranstaltung wissen wir bisher leider noch gar nichts -
sei der Erste, der sie bewertet!

10 von 10 würden diese Veranstaltung weiterempfehlen.
Gesamtbewertung: 8.3 / 10

Vorlesung


Relevanz des Vorlesungsbesuches
Hinblicklich: Folien selbsterklärend, Vorlesung behandelt zusätzlichen Stoff
Nicht Prüfungsrelevant Sehr prüfungsrelevant
Gestaltung der Vorlesung
Uninteressant Sehr interessant
Qualität der Vorlesungsmaterialien
Hinblicklich: Vollständigkeit, Struktur
Materialien schlecht Materialien gut

Prüfung


Reproduktion Transfer
Nicht rechenlastig Sehr rechenlastig
Aufwand < ECTS Aufwand > ECTS
Prüfungsvorbereitung schlecht Prüfungsvorbereitung gut
Reproduktion Transfer
Nicht rechenlastig Sehr rechenlastig
Aufwand < ECTS Aufwand > ECTS
Prüfungsvorbereitung schlecht Prüfungsvorbereitung gut
Fragen

Noch keine Fragen vorhanden.

Alle Fragen aufklappen (Scrollbar entfernen)

Kommentare und Einzelbewertungen


5+

Knüpft nahtlos an Werkstoffkunde I an. Wem das gefallen hat, der mag auch diese Veranstaltung. Die Nachklausur war mündlich und ist deutlich besser ausgefallen. Ob die Nachklausur mündlich ist, hängt wohl von der Anzahl der Prüflinge ab.

Semester der Prüfung: SS14

Der Kommentator würde diese Veranstaltung empfehlen.

julian | vor 4 Jahren

4+

Spannender Einblick in die Eigenschaften und Herstellung von Stähle, Keramiken und Polymeren. Zusätzlich lernt man sehr oberflächlich die Arten der Werkstoffprüfung und die thermisch aktivierten Vorgänge.
Die Klausur ist sehr fair und mit einem Aufwand von ca. zwei Wochen mit einer sehr guten Note zu bestehen.
Die Klausur ist sehr stark am Skript orientiert deshalb, ist es wichtig das Skript gut verinnerlicht zu haben. Die Altklausuren sind sehr ähnlich zur tatsächlichen Klausur. In der Klausur ws19/20 kamen auch teilweise Fragen aus Altklausuren dran, die leicht abgewandelt waren. (oder auch identisch)
Hat man nicht besonders viel Zeit zur Vorbereitung kann man den Keramik Teil etwas vernachlässigen und sich lediglich die Schaubilder dazu anschauen. (gibt vergleichsweise zum Aufwand nicht so viele Punkte)

Semester der Prüfung: WS19-20

Der Kommentator würde diese Veranstaltung empfehlen.

WiWiWise | vor 2 Jahren

2+

Ganz interessante Vorlesung, das Lernen ist dann dennoch relativ aufwendig, je nach dem wie gut man sein will (10 Tage für eine 1,0 machbar). Die Klausur war sehr fair und es wurden nur sehr oberflächliche Fragen gestellt.

Semester der Prüfung: WS18-19

Der Kommentator würde diese Veranstaltung empfehlen.

wissensdurst | vor 3 Jahren

2+

Gutes Skript mit interessanten Inhalten. Es ist zwar viel zum auswendiglernen, aber wenn man sich dazu die nötige Zeit nimmt, dann ist eine gute bis sehr gute Note drin! :) Übungen nicht unbedingt notwendig zur Prüfungsvorbereitung.

Semester der Prüfung: WS18-19

Der Kommentator würde diese Veranstaltung empfehlen.

AnonymerWiWi | vor 3 Jahren

1+

Die Klausur ist sehr entspannt in der vorgegebenen Zeit machbar. Um die vielen Seiten mit Name und Matrikelnummer zu versehen, lohnt es sich dennoch, einen Stempel mitzunehmen.
Durch die Altklausuren der Fachschaft bekommt man einen guten Überblick darüber, was in der Klausur gefragt sein könnte. Lösungsansätze dafür findet man auf Studydrive - diese haben mir bei der Prüfungsvorbereitung sehr geholfen!
Die Übung machte 10% der Klausurpunkte aus, lohnt sich also für eine gute Note.

Semester der Prüfung: SS18

Der Kommentator würde diese Veranstaltung empfehlen.

Bodensee | vor 3 Jahren

1+

Gute, interessante Vorlesung. Bwertung der Klausuren etwas fraglich und eine eher unentspannte und schlechte Einsicht (lassen wenig mit sich reden und geben auch für korrekte Inthalte keine Punkte, wenn sie nicht so formuliert sind, wie sie sich das vorstellen -> Vorstellung weicht teilweise von Vorlesung ab; sehr komisch :D)

Semester der Prüfung: SS17

Der Kommentator würde diese Veranstaltung empfehlen.

Langschläfer | vor 3 Jahren

0+

Wer Werkstoffkunde I interessant fand, wird auch Werkstoffkunde II mögen.

Entgegen der ständigen Betonung, dass es um Verständnis geht, ist die Prüfung größtenteils Reproduktion der Vorlesungsfolien.

Semester der Prüfung: SS16

Der Kommentator würde diese Veranstaltung empfehlen.

Otter | vor 1 Jahr

0+

Semester der Prüfung: WS15-16

Der Kommentator würde diese Veranstaltung empfehlen.

Kikiri | vor 3 Jahren

0+

Einfach alles 1:1 auswendig lernen. Viel Konzentration darauf. Rechnungen kommen nicht viel dran, sollte man aber auch drauf haben.

Semester der Prüfung: WS19-20

Der Kommentator würde diese Veranstaltung empfehlen.

Steibi | vor 2 Jahren

-2+

relativ viel Stoff für die wenigen ECTS. Man sollte das Skript für die Klausur nicht vernachlässigen. viele Skizzen gefordert. Aber Altklausuren helfen um zu sehen, was verlangt wird und dran kommen kann

Semester der Prüfung: SS17

Der Kommentator würde diese Veranstaltung empfehlen.

069 | vor 4 Jahren
Die Veranstaltung konnte nicht geladen werden, da die übergebene Veranstaltungs-ID nicht in unserer Datenbank existiert.
Wir haben die Veranstaltung deinen Favoriten hinzugefügt.
Wir haben die Veranstaltung aus deinen Favoriten entfernt.
Wir konnten die Veranstaltung leider nicht deinen Favoriten hinzufügen. Bitte überprüfe deine Internetverbindung.
Wir konnten die Veranstaltung leider nicht aus deinen Favoriten entfernen. Bitte überprüfe deine Internetverbindung.